Affäre Maschmeyer: NDR, PANORAMA und Lütgert fallen um

Nicht nur, dass – was für sich hinnehmbar wäre – das Privathaus von Maschmeyer nicht mehr gezeigt werden soll. Vielmehr verzichtet der NDR auch auf die Bewerbung eines Teils seiner Online-Berichterstattung und nimmt den „Judges’s Cut – Reloaded“ aus dem Online-Angebot. Besonders unangenehm war Maschmeyer (und womöglich nicht nur ihm?) offenbar der veröffentliche Schriftverkehr; er soll ins Archiv verschoben werden. Zudem trägt der NDR – will sagen der Gebührenzahler – die Hälfte der Gerichtskosten der aufgelisteten Verfahren.

Das einzig Gute an diesem Kotau vor dem Geld: Er wurde öffentlich!

An die Journalisten und das Justiziariat des NDR: Das könnt Ihr besser!