Bundesnetzagentur: Endlich nennenswerte Bußgelder nach Telefonspamming

Nach einer aktuellen Mitteilung der Bundesnetzagentur wurden seit der Einführung der Bußgeldtatbestände am 04.08.2009 bis Jahresende nach rund 28.000 Beschwerden Bußgelder in Höhe von immerhin rund 500.000 EUR verhängt. Es handele sich um lediglich 9 Verfahren, bei denen nicht nur gegen die Callcenter, sondern auch gegen die auftraggebenden Unternehmen Bußgelder verhängt wurden. Weiterhin wurden auch Fälle von Rufnummernunterdrückung geahndet. Nach Angaben von Behördenchef Kurth liefen zudem noch zahlreiche Verfahren.

Quelle: Artikel „500.000 Euro Bußgeld wegen Telefonwerbung“ auf tagesschau.de, Pressemitteilung der Bundesnetzagentur