Warnung: Neue Abofalle unter outlet-sparen.de

Startseite outlet-sparen.de

Startseite outlet-sparen.de

Nach dem regelrechten „Blockbuster“ der deutschen Abzockgeschichte „opendownload.de“ und seinem Nachfolgemodell „softwaresammler.de“ geht man nun mit vermeintlichen Schnäppchen-Infos unter outlet-sparen.de auf die Jagd nach unaufmerksamen Internetnutzern. Sicher scheint: Trotz aller Aufklärungskampagnen wird es wieder Zehntausende treffen.

Während auf der Startseite großspurig geheimnisvolle Informationen versprochen werden

„Mit www.outlet-sparen.de beim Einkauf sparen!
Das große Geheimnis über Fabrikverkauf und Outlets. Durchstöbern Sie unsere Schnäppchenadressdatenbank und sparen Sie. Egal ob Markenware oder Secondhand, überall gibt es großzügige Rabatte!“

macht man dann auf der Anmeldeseite vor allem erst einmal aus der Tatsache ein Geheimnis, dass die fragwürdigen Informationen jedenfalls nur gegen ein happiges Dauerentgelt zu haben sind:

„Durch Drücken des Buttons „Jetzt Anmelden“ entstehen Ihnen Kosten von 96 Euro inkl. Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro). Vertragslaufzeit 2 Jahre.“

2009-11-08_jetzt_anmelden_und_sparen_outlet-sparen.deGut versteckt im Fließtext, wenn auch nicht völlig unsichtbar. Wenn man denn den Anmeldevorgang tatsächlich über die Seite http://www.outlet-sparen.de/anmelden.php vornimmt und nicht über irgendwelche anderen Seiten, insbesondere sog. Landingpages geschleust wird. Darauf, dass das Ganze erneut industriell durchgezogen werden soll, spricht der Hinweis auf ein Partnerprogramm. Typisches Begleitmerkmal dieses Umstands ist übrigens nach hiesigen Erfahrungen, dass bei allen möglichen Gaunereien, insbesondere aber bei Spam, später oft krokodilstränenreich auf bedauerliche Missbräuche angeblicher Partner verwiesen wird.

Das Ganze folgt dem altbekannten, bewährten Abzockmuster, wenn auch dem allmählich steigenden Verfolgungsdruck entsprechend leichte Modifikationen vorgenommen wurden.

Die Kanzlei Richter Berlin rät auch hier: Zahlen Sie nicht unbesehen auf als unberechtigt empfundene Forderungen. Nehmen Sie keinen Kontakt mit Abzockern auf, lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, glauben Sie nicht windigen Versprechungen. Setzen Sie sich im Zweifelsfalle vor einer Zahlung mit einem diesbezüglich erfahrenen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens in Verbindung und lassen Sie sich unabhängig beraten. Handeln Sie richtig, bevor das Kind gänzlich im Brunnnen liegt!