SMS-Abzocker Öncan stellt Insolvenzantrag für Server-Tel

Neues Spiel, neues Glück? - Schild der Firma Media-com Ltd. & Co. KG am 16.09.2008 am Sitz der Server-Tel Ltd. & Co. KG

In dem unter dem Aktenzeichen 910 IN 954/08·6 geführten Verfahren wurde mit Beschluss vom 30.12.2008 der Hannoveraner Rechtsanwalt Rainer Michael Bähr zum Insolvenzgutachter bestellt. Er muss nun klären, ob die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens vorliegen.

Damit endet vorerst die Geschichte der unglaublich dreisten Server-Tel-Abzockmasche und der Versuche der Hintermänner der Gesellschaft, kritische Berichte von Betroffenen hierüber durch Klagedrohungen und Unterlassungsklagen auf dem Rechtsweg zu unterdrücken. Sowohl ein Opfer der Machenschaften, das im Forum des Verbraucherschutzvereins Antispam e. V. berichtet hatte, als auch der Verein selbst waren verklagt worden. Jedoch scheiterten beide im Eilverfahren gestellten Anträge bereits in der ersten Instanz. Die Firma Server-Tel hat die zunächst eingelegten Berufungen dann wieder zurückgenommen. Auch die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ging erfolgreich gegen diverse Rechtsverstöße der Firma Server-Tel vor.

Neues Spiel, neues Glück? - Schild der Firma Media-com Ltd. & Co. KG am 16.09.2008 am Sitz der Server-Tel Ltd. & Co. KGAllerdings steht man in Hannover ganz offenbar seit langem erneut in den Startlöchern. Unter derselben Adresse wie die Firma Server-Tel residiert auch die Media-com Limited & Co. KG. „Geschäftsführer“: „C. Öncan“.

Diese bietet unter anderem ebenfalls SMS-Chat-Leistungen an. Zitat von der Webseite mediacom24.net „Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Top Ausschüttung
  • Kurzwahlnummern in alle Netze
  • Sicheres Abrechnungssystem per SMS/MMS
  • Direktanbindung an alle deutschen Netzbetreiber
  • Realtime Onlinestatistiken
  • Technik, Chatbetrieb, Support und Abrechnung alles aus einer Hand
  • Versand von MMS möglich“

Das Produkspektrum ähnelt dem der Server-Tel. Es handelt sich bei der Media-com Limited & Co. KG aber auch keineswegs um eine Unbekannte. Der Name tauchte in den Maulkorbklagen gegen das Mitglied des Vereins Antispam e. V. vor den Landgerichten Braunschweig und gegen den Verein selbst vor dem Landgericht Köln bereits auf. Anlass der Verfahren war eine SMS-Werbung über Rufnummern der Server-Tel Ltd. & Co KG. Auf die an das Mitglied des Antispam e. V. unerbeten versandten scheinbar private Lock-SMS, hatte dieser nämlich zur Ermittlung des Absenders mit einer Frage geantwortet und sofort eine Werbe-SMS folgenden Inhalts erhalten:

„Willkommen im SMS-CHAT der MEDIA-COM. Vielen Dank fuer Ihre einmalige Buchung
von 70SMS zu a 0,85 EUR. AGBs www.SMSPAKET24.de – KEIN ABO“

Die Rechnungslegung erfolgte durch die einschlägig berüchtigte Firma Euroliquid. Diensteanbieter, d. h. Betreiber des beworbenen SMS-Chats damals: Media-com Limited & Co. KG. Director: Cem Öncan!


KommentarNeues Spiel, neues Glück. So einfach ist das ganz offensichtlich.

Und demnächst zieht die Verbraucherschutzzentrale irgendeines Bundeslandes wieder vor Gericht. Vielleicht gegen die Media-Com. Gegen dieselben Leute, die sich nur ein anderes Pappschild umgehängt haben.

Die Kosten für derartigen Unfug trägt in der Regel der Steuerzahler. Denn bevor die Kosten der Verfahren eingetrieben werden können, ist die Abzockerbude längst pleite. Während bereits das nächste Firmenschild am Haus hängt.

Das ist die Realität des Prinzips der Selbstregulation der Wirtschaft in Deutschland.


In diesem Zusammenhang werden alle Zeugen, insbesondere aber auch ehemalige Mitarbeiter und Geschäftspartner der Firma Server-Tel Limited & Co KG gebeten, sachdienliche Hinweise zur Sicherung von Vermögenswerten der Firma Server-Tel Limited & Co KG Kothöferdamm 7, 301n Hannover (AG Hannover. HRA 200233) an den Rechtsanwalt Rainer Michael Bähr Prinzenstr. 14, 30159 Hannover, unter hannover@hermann-law.com zu melden.