Warnung: Neue Abofalle unter grosshandelsangebote.de

Alter Wein in neuen Schläuchen: Startseite unter grosshandelsangebote.de

Natürlich gibt es

“ Keine Garantie für Aktualität der Angebote.“

Übersetzt: Die Angebots-Infos können auch uralt und somit vollkommener Schrott sein. Mit anderen Worten: Schlechte Tarnung für noch schlechtere „Dienste“.

Diese tollen Dienstleistungen werden ausweislich des Impressums angeboten von

grosshandelsangebote.de
Michael Welzel
Eulitzstraße 8
09112 Chemnitz

Das Angebot richtet sich nach einem Hinweis auf der Startseite …

Nur für Gewerbetreibende mit Gewerbeschein!

… scheinbar nur an Gewerbetreibende.Alter Wein in neuen Schläuchen: Startseite unter grosshandelsangebote.de

Schaut man sich die äußere Aufmachung an (junge Dame mit Handy in der Hand, Plasmafernseher im Hintergrund und Playstation rechts), so mag man hingegen spekulieren, ob eigentliche Zielgruppe nicht doch eher schnäppchensuchende Jugendliche sind. Die sich dann möglicherweise dem Einwand des Betreibers ausgesetzt sähen, sie dürften ja gar nicht minderjährig sein, da sich das Angebot doch nur an Gewerbetreibende richte, die regelmäßig volljährig seien.

Als Erreichbarkeit gibt man neben einer E-Mail-Adresse nur eine 0900er Rufnummer an, nämlich die 0900 50000430. Passt wie die Faust aufs Auge.

Auf der Anmeldeseite wird innerhalb eines längeren Textes vor dem Button mit der Aufschrift „jetzt anmelden“ die Textpassage

„Der Preis für den Zugang zu unseren Downloadbereich beträgt monatlich 12 Euro zzgl. 19 % Mehrwertsteuer, bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Die Zahlung ist sofort nach Vertragsschluss für die gesamte Vertragslaufzeit im Voraus fällig.“

Also: Erkennbar, aber auch recht gut überlesbar. Wie schon so oft bei vergleichbaren Angeboten. Die Kostenpflichtigkeit ergibt sich weiterhin aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), bei denen man nach längerem Scrollen auf folgenden Passus stösst:

„Für die Teilnahme an grosshandelsangebote.de gilt der bei der Bestellung angegebene Preis von monatlich 12 Euro zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten mit einer zweijährigen Abrechnung im Voraus. Er ist auch unter Ziff. II 7. dieser Geschäftsbedingungen einzusehen. Die Zahlung ist sofort nach Vertragsschluss für die gesamte Vertragslaufzeit im Voraus fällig fällig.“

Das Widerrufsrecht ist für Unternehmer gesetzlich ausgeschlossen:

Ist der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312d BGB i. V. m. §§ 355, 356 BGB.

Hier zeigt sich der zweite taktische Ansatz der Taktik der Betreiber, die Webseite zumindest formal an der Zielgruppe „Unternehmer“ auszurichten: Das Widerrufsrecht besteht nur für Verbraucher.

Die Bilder haben die Macher von Bilderdatenbanken übernommen. Klar, man ist sparsam bei den Herren Nutzlosanbietern. Ich hoffe, die Rechteinhaber untersagen den Betreibern die Nutzung ihrer Bilder schnellstmöglich.

Wer sich in den Newsletterverteiler einträgt, dürfte die Garantie haben zukünftig viele „nützliche Angebote“ aus der halben Welt zu bekommen.

Fazit: Die Abofallensteller denken sich immer neue Tricks aus und agieren dicht an der Grenze der Erkennbarkeit der Kostenpflichtigkeit. Umso wichtiger ist es für Betroffene, rechtzeitig, da. h. vor einer Kontaktaufnahme mit den Betreibern, sachkundigen Rat einzuholen, um eine als unberechtigt empfundene Forderung gegebenenfalls erfolgreich abwehren zu können.