ArbG Wuppertal: KFZ-Werkstatt wegen Lohnwucher zu Nachzahlung verurteilt

Die vereinbarte Vergütung, die 55 % des gültigen Tariflohnes entsprach, bewertete das Gericht als sittenwidrig.

Nach ständiger Rechtsprechung liegt Sittenwidrigkeit wegen Lohnwucher vor, wenn die ortsübliche Vergütung um mehr als 1/3 unterschritten wird.

(Arbeitsgericht Wuppertal, Urteil v. 24.7.2008 – AZ: 7 Ca 1177/08)