Werbefax „Baufinanz-Bayern.de“

Gezielte Falschangaben zur Absenderverschleierung: Werbefax aus Mittenwald

Gezielte Falschangaben zur Absenderverschleierung: Werbefax aus MittenwaldSolche unwünschten Werbefaxe gingen an verschiedenen Tagen bei Mandanten in Berlin und Wolfen ein. Die auf dem Werbefax angegebenen Zeitpunkte stimmten nicht mit den tatsächlichen Empfangszeitpunkten überein, sondern waren offenbar gezielt über einen längeren Zeitpunkt rückdatiert. Hierbei handelt es sich um eine von Spammern manchmal genutzte Methode, um den Tatnachweis zu erschweren.

Nach hiesigen umfangreichen Ermittlungen steckt hinter der Werbefaxsendung trotz der irreführenden Angaben zur angeblichen bulgarischen Versenderin „Lidiya Bozhilova“ von „immobilien-expertise.eu“ die Firma Baufinanz Bayern Vermittlung GmbH aus Mittenwald. es handelt sich um die Firma, deren Leistungen auf dem Fax auch beworben werden. Dies hat die Firma Baufinanz Bayern Vermittlung GmbH allersings nachdrücklich bestritten und isch vielmehr auf eine angebliche bulgarische Internetfirma berufen.Die Firma Baufinanz Bayern Vermittlung GmbH unterlag zwar bereits in zwei von der Kanzlei Richter Berlin angestrengten Eilrechtsschutzverfahren und hat die erwirkten Unterlassungsverfügungen wegen unerbetener Faxwerbung auch als endgültige Entscheidungen akzeptiert.

Die Firma Baufinanz Bayern Vermittlung GmbH bestreitet jedoch noch immer mit Vehemenz jegliche eigene Veranlassung der Faxversendung und weigert sich mit dieser Begründung, die enstandenden außergerichtlichen Kosten auszugleichen. Daher müssen diese Kosten gegenüber der Firma Baufinanz Bayern Vermittlung GmbH nunmehr eingeklagt werden.


Zum Zwecke der erleichterten Beweisführung in diesen Verfahren werden dringend weitere Meldungen über derartige unerbeten eingegangene Werbefaxsendungen und über etwaige Reaktionen bei einer Bestellung auf die angegebene Faxnummer erbeten. Hinweise werden auf Wunsch absolut vertraulich behandelt.

Besonders nützlich wäre es, wenn sich Zeugen melden würden, die etwa im zweiten Quartal 2008 ein derartiges Werbefax erhalten haben.