joora.de: Telefonspammer werben frech auch bei Anwälten

richter-stefan-kommentar

Link zum Artikel unter www.joora.de


richter-stefan-kommentarIch werde ja – die Berichte hier zeigen es – auch selbst immer wieder unerbeten werbend angerufen. Es gibt praktisch keine Telefonbude, keine Lottotruppe und keinen juristischen Verlag mehr, der es hier nicht während meiner Kernarbeitszeit oder auch schon mal Sonntags abend um 20.00 Uhr schon mal versucht hätte. Während man aber bei den juristischen Verlagen ja immerhin noch irgendwie verstehen könnte, dass die Verlage (in deren Büchern das überigens genauestens erklärt ist), rechtsirrig annehmen, sie dürften bei Anwälten wegen zu vermutenden Einverständnisses werben, mag man es kaum glauben, dass auch Telefonfirmen in Kenntnis, dass am anderen Ende der ein Anwalt sitzt, Telefonwerbung versuchen. Der Blogeintrag des Kollegen Quandel beweist das Gegenteil. Dies zeigt mehr als deutlich, dass das Sanktionssystem des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb total versagt und der Gesetzgeber dringend zur Nachbesserung aufgefordert ist. Ob das ab kommendem Jahr inkrafttretende Verbot der Rufnummernunterdrückung hier ausreichende Wirkung zeigen wird, darf doch sehr bezweifelt werden.