22.
Aug
2009

Unerbetene Werbeanrufe im Namen des "Deutschen Werbeschutz"

Hits
Ein Zeuge aus Deidesheim erhielt einen unerbetenen Werbeanruf im Namen eines angeblichen "Deutschen Werbeschutz" bzw. einer Firma D & S. In dem cold call wurde dreister Weise damit geworben, unerbetene Telefonwerbung gänzlich abstellen und den Schutz der Daten des angerufenen Zeugen aus Deidesheim wieder herstellen zu können. Hierfür sei ein Einmalbetrag von EUR 64,95 fällig.

Im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung wegen dieses unerbetener Werbeanrufs wurde durch den als Auftraggeber der Anrufe ermittelten Herrn Ioannis Koukoumaftsis aus Dortmund, handelnd unter "D & S Dienstleistungen und Service Dialogmarketing, Ioannis Koukoumaftsis e. K." nunmehr "davon ausgegangen", es läge eine Werbeeinwilligung des Zeugen aus Deidesheim in den Werbeanruf vor, was letzterer aber als unzutreffend zurückweist.

Angesichts der Tatsache, dass vorgenannte Person bereits in einer Liste "Erfolgreich abgemahnte Unternehmen" der Verbraucherzentrale Berlin auftaucht, ist davon auszugehen, dass es möglicherweise weitere vergleichbare Werbehandlungen gegeben haben könnte, bei denen ebenfalls Werbeeinwilligungen behauptet wurden.

Die Kanzlei Richter Berlin sucht zum Zwecke der erleichterten Beweisführung Zeugen, die hierzu sachdienliche Angaben machen können und fragt daher:

Wer hat eigene Kenntnis von vergleichbaren unerbetenen Werbeanrufen für angebliche Spambekämpfung, vermeintlichen Datenschutz und dubiose Werbe sperrlisten im Zusammenhang mit einem "Deutschen Werbeschutz", einem Herrn Ioannis Koukoumaftsis, einer Firma "D & S" (phonetisch) und/oder unter ähnlichen Geschäftsbezeichnungen handelnden Personen? Wem gegenüber wurde auf Protest wegen derartiger telefonischer Belästigung wahrheitswidrig behauptet, es läge eine Einwilligung in die telefonische Kontaktaufnahme vor? bei wem wurden vom Konto Abbuchungen im Namen vorgenannter Personen vorgenommen? Wer war als (ggf. ehemaliger) Mitarbeiter vorgenannter Personen mit vergleichbaren Handlungen beauftragt?
Share on Myspaceflodjis-web.deVZ Netzwerke

Diesen Artikel auf Ihrer Seite zitieren

Um einen Zitat-Link dieses Artikels zu erzeugen,
bitte nachfolgenden Text in Ihre Seite kopieren.




Preview :


Powered by QuoteThis © 2008

Verwandte Artikel:

Kommentare (8)
1Donnerstag, den 25. März 2010 um 13:06 Uhr
Monika Espig, 08312 Lauter
Ich erhielt heute am 25.03.2010 einen solchen Anruf von
Werbesperrliste Dortmund von einer gewissen Frau Angela
Sorbo. Da ich in den letzten 2 Wochen tatsächlich zahlreiche Anrufe von Gewinnspielgemeinschaften erhalten habe, wurde mir angeboten, gegen ein Entgelt von 68,95 € meine Daten löschen zu lassen. Als nach 30 Min. ein sogenannter Kontrollanruf von einem Herrn Alex Kleff kam, fragte ich nach der genauen Anschrift von Werberbeliste. Daraufhin wurde sofort aufgelegt. Sollte bei mir eine Abbuchung erfolgen, werde ich diese umgehend zurückbuchen lassen.
2Mittwoch, den 14. April 2010 um 15:29 Uhr
Manfred Küting, Sindelfingen
Auch ich bekam heute Mittwoch, den 14.4., 15.50 Uhr, einen Anruf von einem Herrn Meyer der Firma Service und Werbeschutz, Rohrwall 22, 44137 Dortmund, der versprach, gegen einmalige Zahlung von € 68,00 aufgrund einer sog. Blacklist mich in Zukunft garantiert vor allen Werbeanrufen aller Art umfassend schützen zu können. Später erfolgte ein Kontrollanruf von Herrn Alex Kleff, dem ich von meinem Misstrauen berichtete. Er sagte, dass sein Unternehmen absolut seriös und vertrauenswürdig sei und bedauerte gleichzeitig das Vorhandensein schwarzer Schafe auch auf dem Gebiet des Werbeschutzes.
3Freitag, den 13. August 2010 um 18:21 Uhr
Karl-Helmut Henkel
Heute hat ein Herr Schlinger von dem angeblichen Deutschen Werbeschutz angerufen. Etwas später folgte der Kontrollanruf von Herrn Kleff. Ich soll 78,-€ für die Löschung der persönlichen Daten zahlen. Eine Frechheit.
4Donnerstag, den 21. Oktober 2010 um 09:46 Uhr
Julia Aeffner bitte vertraulich
Heute, am 21,10. 9.35 erhielt ich einen Anruf von Frau Angela Sorbo. Sie stellte für eine Gebühr von 68,95 ihre Dienste der S&W Werbeschutz zur Verfügung. Ich hatte tatsächlich einige Werbeanrufe erhalten. Nach einer halben Stunde erfolgte der "Kontrollanruf" eines Herrn Kleff, der die Postaddresse nannte: Hoher Wall 22, 44137 Dortmund und die Telefonnr.: 0231/9504614. Sollte etwas abgebucht werden, dann werde ich es zurückbuchen lassen. Angekündigt wurden Unterlagen in einigen Tagen.
5Mittwoch, den 10. November 2010 um 23:06 Uhr
Rolf Lopau
Habe von der Firma Service und Werbeschutz (Dortmund , Hoher Wall) einen Anruf bekommen, dass ich von den schrecklichen Telefonanrufen befreit würde. Sie könnten dafür sorgen, daß ich nie wieder Telefonanrufe von Abzockerfirmen bekommen würde.Das würde eine einmalige Gebühr von 68, Euro kosten. Ich könnte sie in 2 Raten bezahlen. die von meinem Konto abgebucht würden. Ich Dussel gab auch nich meine Kontonummer an, weil alles so glaubwürdig klang. danach gab es noch einen Kontrollanruf. Ein paar Tage später bekam ich eine Bestätigung für den Werbeschutz mit der Eintragsnummer 35478.Auf der Rückseite war eine Widerufsbelehrung. Ich habe sofort Widerruf eingelegtund die Einzugsermächtigung entzogen. Den Widerruf habe per Einschreiben mit Rückschein abgeschickt. Mal sehen was jetzt passieren wird.
6Donnerstag, den 09. Juni 2011 um 00:10 Uhr
Carl von Wuthenau
Am 08.06.211 gegen 17.00 erhielt ich einen Anruf von einer Firma, die sich als Werbeschutz Berlin Corado, vorstellte. Anrufer war ein Herr Sena. Er gab an Zahlungsbefehle gegen mich aus der Türkei vorliegen zu haben. Aus diesem Grund solle ich ihn beauftragen diese Forderung abzuweisen. Dazu erhalte ich in 2 - 3 Werktagen eine Brief den ich gegen die Bezahlung von 78,00 € ausgeliefert würde.

C.F.v.Wuthenau
7Mittwoch, den 06. Juli 2011 um 14:23 Uhr
Natalia
hallo, Karl! bei mir ist gleiche Sache. Was haben Sie wetwer gemacht? Danke
8Freitag, den 04. November 2011 um 16:04 Uhr
Reiner Sauer
Bis vor einem Jahr, bevor ich umgezogen bin und eine neue Telefonnummer genommen habe, habe ich häufiger Anrufe von sogenannten Werbeschutzunternehmen, mit unterschiedlichen Standorten bekommen, welche ich immer verneint habe, mit der Begründung, das ich selber weiß wie man sich vor SPAM und Werbeanrufe schützt. Seidher habe ich diese nicht mehr bekommen. Doch diese Woche habe ich ein Schreiben von der Euro Treuhand Inkasso GmbH, Köln, bekommen, in dem ich aufgefordert wurde eine Rechnung an diese Deutsche Werbeschutz Zentrale zu begleichen. Die Hauptforderung vom 16.11.2006 über 59,95 soll in der Zwischenzeit auf 160,68 Euro angewachsen sein! Aber ich habe keinen Vertrag mit diesem, nie eine Rechung oder Mahnung erhalten. Die Deutsche Werbeschutzzentrale und nachfolgend die Euro Treuhand Inkasso GmbH sind Abzockeunternehmen, die unbedarften Bürgern ihr Geld für nichts abfordern wollen und diese mit dem Hinweis auf ein Gerichtsverfahren und einen Eintrag in die Schufa erpressen wollen. Bei mir sind sie da an den Falschen geraten und ich bin auch gern bereit gegen diese Unternehmen als Zeuge vor Gericht aufzutreten, wenn es erwünscht ist. Es wird Zeit, das solche Unternehmen in die Schranken verwiesen werden. Auch müßte unser Gesetzgeber auf solche Vorfälle reagieren, denn sie sind nicht erst seid gestern bekannt! Für mich ist so etwas erpresserischer Betrug!

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Kommentar:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung:
  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
prev
next

Unerbetene Werbeanrufe für Inkassoleistungen im Namen einer Firma "MB Inkasso"

Verschiedene Quellen, insbesondere unbekannte Internetforennutzer, berichten seit einiger Zeit über angebliche unerbetene Werbeanrufe im Namen einer Firma "MB Inkasso". Beworben werden in derartigen Anrufen ... Mehr ...

Unerbetene Telefonanrufe im Namen einer "Firma Mext" (M.Ex.T. Germany GmbH)

Verschiedene Quellen berichten derzeit über unerbetene Werbeanrufe im Namen einer Firma "Mext". Beworben wird in derartigen Anrufen Erste-Hilfe-Material. Auf abgegebene Bestellungen liefert die M.Ex.T. Germany ... Mehr ...

Unerbetene Werbe-E-Mails im Namen von Unternehmen der Unister-Gruppe

Verschiedene Quellen berichten derzeit über unerbeten versendete Werbe-E-Mails im Namen der Unternehmen Unister GmbH und shopping.de GmbH (Geschäftsführer jeweils: Thomas ... Mehr ...

Unerbetene Werbeanrufe im Namen einer "Anwaltskanzlei Schmidt und Co aus Düsseldorf" und nachfolgender Vertragsbestätigung per Nachnahme eines "Verbraucher Service 24"

Unter diversen Namen, so auch unter dem mutmaßlichen Tarnnamen "Anwaltskanzlei Schmidt und Co aus Düsseldorf" wird derzeit per unerwünschter Telefonwerbung für Dienstleistungen und Produkte zur angeblichen Abwehr unerwünschter Telefonwerbung, insbesondere auch für so genannte "Telefonblocker" geworben. Nach dem Telefonat wird eine Postsendung per Nachnahme für EUR 126,00 übermittelt, die als ... Mehr ...

Unerbetene Werbeanrufe im Namen von "Callstop"

Verschiedene Quellen berichten derzeit über unerbetene Werbeanrufe unter dem Namen "Callstop" bzw. "aus dem Hause Callstop". Beworben wird in derartigen Anrufen ein Magazin, dessen Inhalt den Leser dazu befähige, unerwünschte Telefonwerbung effektiv abzuwehren. In diesem Zusammenhang erfolgt auch eine Bewerbung einer "Baser ... Mehr ...

Unerbetene Werbeanrufe für Forderungsinkasso im Namen einer "Firma DDM"

Mehrere Quellen berichten derzeit über - teils unerbetene - Werbeanrufe im Namen einer "Firma DDM". In einem hier bekannten Fall wurde das angerufene Unternehmen eingangs eines Telefonats gefragt, ob man "Probleme mit offenen Posten habe" und sodann eine Bewerbung von Inkassoleistungen ... Mehr ...

Werbe-E-Mails für Speicherbausteine von HANTZ und Partner

Nachdem seitens der Uta Hauf (Rüsselsheim), handelnd unter HAUF IT unerbeten E-Mail-Werbung im Auftrag der Firmengruppe Hantz und Partner (Gundelfingen/Basel) versandt wurden, sucht die Kanzlei Richter Berlin im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung noch ... Mehr ...

Linktausch-E-Mails von Ticket Point Reisebüro GmbH

Nachdem im Jahre 2009 seitens der Ticket Point Reisebüro GmbH (Gelsenkirchen) massiv per E-Mail Linktauschangebote  unerbeten versandt wurden, sucht die Kanzlei im Rahmen mehrerer bereits seit einiger Zeit laufender Prozesse noch ... Mehr ...

Werbefaxe für Erste-Hilfe-Ausrüstung von "Van Tool"

Erneut werden derzeit offenbar bundesweit Verbandsstoff-Werbefaxe verschickt, die eine erhebliche Ähnlichkeit mit den früher massenhaft versandten Werbefaxen der Reihe "TMS LTD Hamburg" aufweisen.... Mehr ...

Unerbetene Werbeanrufe im Namen eines "verbraucherschutz24.net"

Verschiedene Medien berichteten kürzlich über unerbetene Werbeanrufe unter dem Namen "verbraucherschutz24.net", so der RBB in der Sendung WAS! vom 26.04.2010 und zuvor schon der Onlinedienst oder-neisse-info.de. Darin wird berichtet, "verbraucherschutz24.net" behaupte von sich, man agiere zum Schutze der von Telefonwerbung Betroffenen und biete entsprechende Leistungen für einen jährlichen Pauschalbetrag.... Mehr ...

Unerbetene Werbeanrufe im Namen eines Herrn Marko Wenkel für die Euroweb Internet GmbH

Ein Mandant erhielt einen unerbetenen Werbeanruf im Namen eines Herrn Marko Wenkel von der Euroweb Internet GmbH aus Düsseldorf.... Mehr ...

Werbefaxe für Radarwarngeräte von "B.O.B Public Relations"

News image

Die Kanzlei Richter Berlin sucht Zeugen, die Angaben zu den Hintermännern von Werbefaxen für Radarwarngeräte machen können.... Mehr ...

Werbefaxe für Erste-Hilfe-Ausrüstung von "TMS LTD. HAMBURG"

News image

Die Kanzlei Richter Berlin sucht weiterhin Zeugen, die Angaben zu den Hintermännern der Werbefaxaussendungen "TMS LTD." machen können.... Mehr ...

Unerbetene Werbeanrufe im Namen des "Deutschen Werbeschutz"

Ein Zeuge aus Deidesheim erhielt einen unerbetenen Werbeanruf im Namen eines angeblichen "Deutschen Werbeschutz" bzw. einer Firma D & S.... Mehr ...

StA Flensburg: Rückgewinnungshilfeverfahren gegen Betreiber der Abofalle tricky.at

Die Staatsanwaltschaft Flensburg sucht im Rahmen eines Rückgewinnungshilfeverfahrens wegen Betruges gegen den Betreiber der Abofalle tricky.at, Tim Owesen aus Harrislee bei Flensburg, Opfer, die auf unberechtigte Forderungen bezahlt haben.... Mehr ...

Werbefax "regionalportal24.com"

News image

Die Kanzlei Richter Berlin sucht Zeugen, die Angaben zu den Hintermännern der Werbefaxaussendung "www.regionalportal24.com" machen können.... Mehr ...

StA Hannover: Opfer der Abofalle Mega-Downloads.net gesucht

News image

Wie der Onlinediesnt netzwelt.de meldet, sucht die Staatsanwaltschaft Hannover derzeit Opfer, die mit Forderungen unter Bezugnahme auf die Abofalle megadownloads.net konfrontiert wurden.... Mehr ...

Werbefax "HR Datendienst" und "Gewerberegisterzentrale"

News image

Die Kanzlei Richter Berlin sucht Zeugen, die Angaben zu den Hintermännern der Werbefaxaussendung "HR Datendienst" und "Gewerberegisterzentrale" machen können.... Mehr ...

Werbefax "Gewerbezentrale Register für Industrie, Handel und Gewerbe"

News image

Eine Mandantin aus Wolfen erhielt Mitte 2008 ein Spamfax eines unbekannten Absenders mit unerbetener Werbung für Branchenbucheinträge.... Mehr ...

Werbefax "Tintenpatronen Tonerkartuschen Versand"

News image

+++ Spamfax mit unerbetener Werbung für Tinten- und Tonerpatronen  +++ Verdächtige ermittelt +++ weiterhin Zeugen gesucht +++... Mehr ...

Kripo Marburg: Opfer von Kaffeefahrten-Betrug gesucht

Der Kriminalpolizei Marburg sucht Opfer betrügerischer Kaffeefahrtenveranstalter, die am 21. Juli 2008 in einem Restaurant in Wetter illegal Nahrungsergänzungsmittel zu überhöhten Preisen verkauften.... Mehr ...

Werbefax "CAD-Plots.de"

News image

Ein Mandant aus Berlin erhielt Spamfaxe mit unerbetener Werbung für spezielle Druckdienstleistungen (Plot-Service)... Mehr ...

Werbefax "Baufinanz-Bayern.de"

News image

+++ Spamfax mit unerbetener Werbung für Angebote zur Fremdwährungsfinanzierung auf Baufinanz-Bayern.de +++ Firma Baufinanz Bayern Vermittlung GmbH aus Mittenwald als verantwortlich ermittelt +++ weiterhin Zeugen gesucht, da Firma nach wie vor Verantwortung bestreitet +++... Mehr ...